Logo Polskiego Radia
Print

März '68

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 29.03.2018 14:21
  • März '68
50. Jahrestag der sogenannten März-Ereignisse in Polen.
Studentendemonstration nach der Entfernung des Klassikers "Dziady" von der Bühne des Warschauer Nationaltheaters.Studentendemonstration nach der Entfernung des Klassikers "Dziady" von der Bühne des Warschauer Nationaltheaters.PAP/CAF-ARCHIWUM / Tadeusz Zagoździński

Während des sogenannten polnischen März vor rund 50 Jahren wurden viele Juden durch das kommunistische Regime gezwungen, das Land zu verlassen. Viele Studenten und junge Arbeiter wurden inhaftiert. Die Dimensionen und Strömungen der Krise von 1968 waren vielfältig – sei es als studentische Revolte unter Freiheitsparolen, als antisemitische Kampagne, als Pogrom gegen die Intelligenzkreise oder als versteckter Machtkampf in der Polnischen Vereinigten Arbeitspartei.

Im Polnischen Institut Berlin sprachen vergangene Woche Zeitzeigen der Ereignisse Krzysztof Dorosz und Antoni Libera. Arkadiusz Łuba hat ihnen zugehört.

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A