Logo Polskiego Radia
Print

Auf glühenden Kohlen

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 04.12.2017 10:00
  • Auf glühenden Kohlen
Kohle als Energieträger hat seine besten Zeiten hinter sich. Was bedeutet das für das Kohleland Polen?
Als Energieträger hat Kohle seine besten Zeiten zweifellos hinter sichAls Energieträger hat Kohle seine besten Zeiten zweifellos hinter sichhome.agh.edu.pl

Die Regierung plant weiterhin den Bau des ersten Atomkraftwerkes in Polen. Laut dem Energieminister Krzysztof Tchórzewski wird der vor drei Jahren vorbereitete Bauplan des AKWs fortgesetzt, doch ein konkretes Datum, wann aus dem ersten Atommeiler Strom fließen soll, sei unbekannt. Ursprünglich sollte das erste polnische Atomkraftwerk 2024 fertiggestellt werden. Unbekannt sei auch der Standort des geplanten Reaktors. In Betracht gezogen wird der Ort Żarnowiec in der Woiwodschaft Pommern.

Polen bleibt bei Steinkohle

Neben den Atomplänen der Regierung, bleibt Polen für die nächsten Jahre bei Steinkohle. Geht es nach Energieminister Krzysztof Tchórzewski wolle man künftig in Polen die Kohle nicht durch die erneuerbaren Energiequellen ersetzen, weil es sich einfach nicht lohne. Die alternativen Energiequellen könne man letzten Endes als einen Zusatz zu einem auf der Kohle basierenden Energiesektor betrachten, sagte Tchórzewski.

Doch zu Zeiten von Umwelt- und Klimaschutz hat Kohle als Energieträger seine besten Zeiten zweifellos hinter sich. Was bedeutet dieser Wandel in der Energetik für Polen - das Kohleland nr 1? Die Einzelheiten hat Justyna Brońska.

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A