Logo Polskiego Radia
Print

Außenministerium bereitet Botschaften für den Jahrestag der Smoleńsk-Flugkatastrophe vor

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 14.02.2018 09:37
Während der Gedenkfeierlichkeiten am 10. April sollen zwei Filme gezeigt werden.
Foto: polskieradio.pl

Das Außenministerium hat im Zusammenhang mit dem Flugzeugabsturz vom 10. April 2010 diplomatische Anleitungen an seine Botschaften gerichtet, meldet die Tageszeitung Rzeczpospolita. Wie das Blatt herausgefunden hat, will das Ministerium während der Gedenkfeierlichkeiten zum Jahrestag der Katastrophe zwei Filme zeigen: den Dokumentarfilm "Im Namen der Ehre" von Anita Gargas aus dem Jahr 2016 und den Spielfilm "Smoleńsk" von Antoni Krauze.

Kaczyński über die Ursachen der Smoleńsk-Katastrophe

Der Vorsitzende der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) Jarosław Kaczyński äußerte sich kürzlich in einem Interview für das regierungsnahe Internetportal niezależna.pl über weitere Aufklärungen zur Ursache der Flugzeugkatastrophe. Kaczyński behauptete, es sei besser zuzugeben, dass es unmöglich ist Fakten zu ermitteln, als sie mit Risiko festzulegen. "Zum achten Jahrestag werden wir zumindest sagen können, was wir wissen und was wir nicht wissen. Welche Sachpunkte derzeit irrelevant sind", sagte Kaczyński. Der PiS-Vorsitzende erklärte auch, dass "was wir mit Sicherheit wissen, ist, das das russische Komitee zur Aufklärung des Absturzes falsch lag".

rz.pl/ps

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A