Logo Polskiego Radia
Print

Polens Regierungschefin Szydło steht angeblich vor der Ablösung

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 07.12.2017 11:00
Finanzminister Mateusz Morawiecki wird höchstwahrscheinlich zum Regierungschef.
PAP/Leszek Szymański

Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydło steht Parteikreisen zufolge vor der Ablösung. Es sei zu erwarten, dass die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) am Donnerstag Finanzminister Mateusz Morawiecki zum Regierungschef ernennt, sagten mehrere ranghohe Parteivertreter am Dienstag.

Der 49-Jährige, der auch stellvertretender Ministerpräsident ist, hat nach Einschätzung von Beobachtern die volle Rückendeckung von PiS-Chef Jarosław Kaczyński, der als einflussreichster Politiker Polens gilt. Ebendieses volle Vertrauen Kaczyńskis fehle Szydło, die allerdings zu den populärsten Politikern im Land gehört.

Die 54-Jährige ist seit zwei Jahren im Amt. Im November hatte sie angekündigt, dass zur Mitte der Legislaturperiode die Regierung umgebildet werde. Die endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen, sagte ein Regierungsvertreter am Dienstag.

apa/jc

tags:
Artikel zum Thema
Print
Copyright © Polskie Radio S.A