Logo Polskiego Radia
Print

Polen würdigt Opfer der Wolhynien-Massaker 1943

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 11.07.2017 11:00
Am 11. Juli 1943 griffen ukrainische nationalistische Verbände etwa 160 polnische Dörfer und Siedlungen an. Mehrere Tausend Polen wurden brutal ermordet.
wolyn.org

Mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel haben die Polen heute der über 100.000 Toten der Massaker in Wolhynien und Ostgalizien vor 74 Jahren gedacht.

Am 11. Juli 1943 griffen Verbände der Ukrainischen Aufständischen Armee UPA gleichzeitig etwa 160 polnische Dörfer und Siedlungen im Gebiet Wolhynien an. Mehrere Tausend Polen wurden brutal ermordet.

Bei weiteren Massakern in den Jahren 1943-44 wurden unter den Augen der deutschen Besatzer laut verschiedenen Schätzungen insgesamt zwischen 100.000-150.000 Polen von ukrainischen Nationalisten umgebracht. Etwa 15.000-20.000 Ukrainer wurden bei polnischen Vergeltungsaktionen getötet.

iar/jc

tags:
Artikel zum Thema
Print
Copyright © Polskie Radio S.A